Zoom in, zoom out! - Das war die create imPRessions 2021

Das letzte halbe Jahr stand bei uns ganz im Zeichen der create: Wir haben fleißig geplant, Ideen entwickelt und wieder über den Haufen geworfen, standen vor Problemen und haben neue Lösungen entwickelt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: die create imPRessions 2021 war ein voller Erfolg! Auch dieses Jahr standen spannende Insights und Vorträge sowie lehrreiche Workshops, Business-Speed-Datings und Networking-Areas auf dem Programm. Mit einer Besonderheit: Wir veranstalteten die erste digitale create imPRessions in mehr als 25 Jahren Vereinsbestehen. Mit Veertly hatten wir dabei eine Plattform an unserer Seite, die Interaktion im digitalen Raum für unsere Zwecke optimal ermöglichte.

Die Eröffnung unserer Messe lag in den Händen unserer beiden Vorstandsmitglieder Anastasia Glawatzki und Frederike Schäpers. Darauf folgte ein Videobotschaft von ehemaligen Mitglieder*innen und Unterstützer*innen, die uns herzliche Glückwünsche und warme Worte mit auf den Weg gaben. So stimmten wir uns mit einem Lächeln im Gesicht auf die Messe ein.

Unser Angebot


Als wir die Messe planten, stand für uns eine thematische Vielfalt im Vordergrund. So legten wir zum Beispiel Kommunikationskampagnen, Markenbotschaften und Krisenkommunikation in den Fokus der verschiedenen Veranstaltungen. Dabei lernten die Teilnehmer*innen, wie die Durchsetzung erfolgreicher Konzepte durch konzentriertes Arbeiten gelingt, worauf es im Bewerbungsprozess ankommt und welchen Herausforderungen sich zukünftige Kommunikationsprofis stellen müssen. Weitere Vernetzungsmöglichkeiten boten wir mit unserem Business-Speed-Dating: Unternehmen aus verschiedenen Branchen trafen hier auf engagierte Young-PR-Pros.

Ein klares Highlight der Messe: Die Podiumsdiskussion. Unter dem Motto „We’re in – wie wichtig sind Trends in der PR?“ sprachen Lisa Schell, Internal Communications Officer bei Fujitsu, Tim Bechtel, Consultant bei Hill+Knowlton und Martin Neipp, Head of Corporate Communication bei flaschenpost unter der Moderation von Campus-Mitglied Linda Koslowski über Chancen und Risiken neuer Trends in der PR. Diese reichen von Social Media über Künstliche Intelligenz bis hin zum Thema Nachhaltigkeit. Ein bunter Mix aus immer relevanter werdenden Themen, denen wir in dem Austausch der PR-Experten gespannt lauschen durften.


Unsere erste Resonanz


Die create imPRessions steht seit jeher im Zeichen des Austauschs und des Networkings. Umso mehr freuen wir uns, dass auch im digitalen Format neue Kontakte geknüpft und Meinungen ausgetauscht wurden. Zu unserer großen Erleichterung trafen uns keine technischen Schwierigkeiten – Veertly sei Dank! Lediglich kleinere Fragen kamen auf, die wir in kürzester Zeit beantworten konnten.

Teilnehmer*innen und Speaker*innen waren sich einig: Die create imPRessions war zu ihrem Jubiläum ein voller Erfolg. So teilte Teilnehmerin Laila Gulaif über LinkedIn: „Ich habe heute meinen Vormittag in die digitale PR-Messe #createimPRessions2021 investiert – und wurde belohnt. Beispiele aus der Praxis gab es von AGRAVIS Raiffeisen AG und Vodafone, dabei ging es immer um eines: Professionelle Kommunikation. Danke an Campus Relations e.V. für diesen Impuls.“ Auch Martin Neipp, Teilnehmer der Podiumsdiskussion, zeigte sich über das Netzwerk begeistert: „Tolles virtuelles Veranstaltungsformat und gute Diskussion mit Linda Koslowski, Lisa Schell und Tim Bechtel zu #Trends in der #Kommunikation aktuell und Post-Covid. Danke Campus Relations e.V. für die Einladung und super Organisation. Hat Spaß gemacht.“

Mit all dem positiven Feedback gehen wir beseelt durch die kommende Zeit. Die Arbeit hat sich für uns vollends gelohnt: Teilnehmer*innen wie auch Professionals aus den Unternehmen sind zufrieden. Und damit ist bewiesen: Auch Messen funktionieren digital. Bequem von Zuhause aus wurden Kontakte geknüpft und Impulse gesammelt. So einfach und komfortabel war Networking selten.


Unser Dank geht an…


…alle Speaker*innen der create imPRessions 2021 für die gelungene Gestaltung der Workshops und Vorträge sowie an die Unternehmen und Agenturen, die Teil des Business-Speed-Datings waren. Agravis Raiffeisen AG, Deutsche Post DHL Group, Finsbury Glover Hering, flaschenpost, Hill + Knowlton Strategies, Klenk & Hoursch, Laika Berlin, Montua Partner Communications, OTTO, pr://ip Primus Inter Pares, SCRIPT CORPORATE + PUBLIC Communication GmbH, Sputnik, Universitätsklinikum Münster, Vodafone und WestLotto. Einen besonderen Dank möchten wir an Martin Neipp, Lisa Schell und Tim Bechtel aussprechen, die unsere Podiumsdiskussionen mit ihren Insights und Anregungen erst so spannend gemacht haben. Zuletzt danken wir den Sponsoren LVM Versicherung, PSD Bank Westfalen-Lippe eG, DERMASENCE und liba für ihre Unterstützung und für die gelungene Verpflegung in unseren Goodie Bags.


Die create imPRessions 2021 ist nun geschafft – nach monatelanger, intensiver und teils auch nervenaufreibender Planung blicken wir mit einem fröhlichen und einem traurigen Auge zurück und freuen uns darauf, alle Teilnehmer*innen im nächsten Jahr auf der create imPRessions 2022 wiederzusehen!