Projekt: Corporate Communications

Aktualisiert: Mai 3

Den Start unserer Projektvorstellungen macht in diesem Semester die Projektgruppe Corporate Communications!

Wer seid ihr?


Wir sind Helena, Klara, Malin, Sarah, Maj und Charlotte. Wir sind eine bunt gemischte Truppe aus verschiedenen Semestern im Bachelor und Master, bei der jede ihre kreativen Ideen und unterschiedliche Erfahrungen einbringen kann.


Wer ist euer Projektpartner?


campus relations! Unser Team beschäftigt sich mit einem der internen Projekte der Initiative. Damit sind wir unser eigener Projektpartner!


Was ist eure Aufgabe?


Alles, was im Verein passiert, wird von uns kommuniziert. Wir kümmern uns um den Social Media Auftritt des Vereins auf Instagram, Facebook, Twitter und LinkedIn und füllen die Kanäle mit Leben rund um das Semester-Geschehen der Initiative und darüber hinaus. Zu bestimmten Themen schreiben wir außerdem Blogartikel & Newsletter, führen Interviews mit Alumni, etc. Lasst euch überraschen…


Was ist euer Ziel?


Wir wollen campus relations mit unseren kreativen, neuen Ideen durch Social Media bei neuen Studierenden bekannt machen und Studis, die uns bereits kennen bzw. aktiv im Verein mitwirken stets auf dem Laufenden halten, über das, was in unserem Verein passiert. Gleichzeitig wollen wir einen Mehrwert schaffen: News und Aktuelles aus dem Verein gepaart mit Infos und Formaten rund um PR. Wir wollen kommunizieren, dass campus relations selbst eine tolle Möglichkeit ist, um sich weiterzuentwickeln und direkte Praxiserfahrung zu sammeln. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass die Studis sehen, dass sie sich in einem Netzwerk aus verschiedenen Initiativen und PR-Studierenden befinden, die allesamt coole Erfahrungen sammeln und im Bereich Marketing und PR lernen wollen.


Warum habt ihr dieses Projekt gewählt?


Wir haben uns für CorpCom entschieden, weil wir nach dem ein oder anderen Projekt mit externen Projektpartner*innen auch mal die Luft von internen Projekten schnuppern wollten. Außerdem stehen wir natürlich voll hinter unserem Verein, den wir gerne mit unseren Ideen unterstützen wollen. In dem Projekt sahen wir auch die Möglichkeit, (weitere) praktische Erfahrungen im Bereich Social Media zu machen und den Umgang mit bestimmten Tools zu erlernen bzw. zu vertiefen.