Projekt: LEIHOTHEK Münster

Aktualisiert: Nov 24

Die Leihothek ist bereits zum zweiten Mal Teil der Projektarbeit bei campus. Schon im Jahr 2019 unterstützte campus diese bei der Betreuung der Social Media Kanäle. Mehr dazu könnt Ihr hier auf unserem Blog im Format „campus – und dann? 5 Fragen an die LEIHOTHEK Münster“ nachlesen. In diesem Semester bilden Sophia, Alina, Anna, Nora, Sarah, Jannis und Katharina die Projektgruppe um das Start-Up.

Wer ist Euer Projektpartner?


Die Leihothek aus Münster.

Das Konzept des Start-Ups läuft unter dem Motto: „Leihen statt kaufen”. Ziel ist es, auf Gegenstände zurückgreifen zu können, welche im alltäglichen Haushaltsbedarf nur selten gebraucht werden, auf die aber auch nicht verzichten werden möchte. Ob Akkubohrer, Zelt oder Waffeleisen – All diese Gegenstände kann man sich bei der Leihothek ausleihen und dabei ein Stück zur Nachhaltigkeit und vor allem mehr Platz in den eigenen vier Wänden beitragen.


Was ist Eure Aufgabe?


Unsere Aufgabe als Projektgruppe ist es, einen neuen Redaktionsplan für die Social-Media Kanäle des Start-Ups zu erstellen und anschließend selbst Beiträge für diese zu produzieren. Dabei wird uns von der Leihothek viel Freiraum gelassen, unsere eigenen Ideen kreativ umzusetzen.


Was ist Euer Ziel?


Die Leihothek ist mittlerweile vor allem unter den Studierenden in Münster bekannt und konnte unter anderem Kooperationen mit dem AStA der WWU Münster und der KatHo Münster schließen. Auf lange Sicht soll der Bekanntheitsgrad der Leihothek weiter gesteigert werden – auch über die Stadtgrenzen Münsters hinaus.


Warum habt Ihr dieses Projekt gewählt?


Uns hat das Konzept der Leihothek überzeugt! Darüber hinaus fanden wir es spannend, dass uns als Team viel Gestaltungsfreiraum eingeräumt wird und wir so eigene Ideen gut einbringen können.


Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und sind gespannt auf die Ergebnisse!